Pure Seide! Ein himmlischer Strang aus China

Seide ist seit jeher eines meiner liebsten Produkte. Unendlich wertvoll wenn man bedenkt woher das Material stammt; jeder Seidenfaden kostet ein Leben.
Und mit diesem Bewusstsein gehe ich mit der Seide um. Einer der wertvollsten Rohstoffe die es für mich gibt.
Seide ist nicht empfindlich! Wer immer dieses Gerücht in die Welt gesetzt hat hatte noch nie mit Seide zu tun. Mit Seide bezwingt man Eisen; Seide kann man kochen, in den Trockner schmeissen und auf allerhöchster Stufe bügeln. Der Seide ist das egal. Immerhin schützen die feinen Fäden ein Leben – kein Wunder sind sie so widerstandsfähig!

Also keine Angst vor Seide! Sie ist so ziemlich das Unkomplizierteste was es gibt!
So landete mein traumhafter Strang in Essig, danach in Sewo-Farbe:

Seidenwolle im Sewo-Farbbad

Nach Rot kam Kobalt. Wie ich beim Rot festgestellt habe sollte – will man Rot und nicht Rosa *kicher* die Farbe intensiv angerührt sein, also lieber etwas zu viel als zu wenig 😉

Seidenwolle im Sewo-Farbbad

Aber ich mag die Farbe. Vorallem gefällt es mir dass meine Tests effektiv etwas bringen und ich (und nicht nur ich, hihi) etwas lernen kann daraus. Im Kobalt waren wesentlich mehr Farbpigmente als im Rot (einfach mehr Sewo Color im Essig).
Mein anbetungswürdiger Seidenstrang nach färben und fixieren im Backofen, durchgetrocknet und brav am warten…

Seidenwolle im Sewo-Farbbad

…bis er zum Knäuel wird. Ich bin verliebt in diesen typischen Glanz, es fühlt sich an wie es aussieht 😀
Und ich denke man liebt Seide oder man hasst sie. Ein polarisierendes Material – ist auch gut 😀
Das Knäuelchen fühlt sich richtig an in meinen Händen.
Ja ich bin in der Tat etwas verliebt verliebte Tumana... ;-)

Seidenwolle im Sewo-Farbbad

Lange hab ich es angeschaut und überlegt was ich stricken will damit. Ich werde ein kleines Halstuch strickseln glaub ich aber zuvor …hach ich konnte nicht widerstehen! Ich muss es knüpfen! Natürlich gehört es auch dazu ein Senthianahaar einzuarbeiten 😉 das ist Ehrensache!

Seidenwolle im Sewo-Farbbad

Und die Muse küsste mich beim knüpfen… es ist die wesentlich edlere Version der Kumihimo-Satinschnüre – die Seide kann man einfach einfärben und jeden gewollten Farbton oder jeden gewünschten Farbübergang einfach selber herstellen. Warum nicht einen Gurt knüpfen? Beim knüpfen selber muss man etwas Feingefühl walten lassen damit man die Fasern nicht auseinanderreisst aber das ist ja eigentlich klar 😉

Seidenwolle im Sewo-Farbbad

Es fühlt sich einfach edel an! Fragt nicht was das sein soll – ich weiss es nicht 😀 ich musste es einfach knüpfen! lol

Seidenwolle im Sewo-Farbbad

Hab ich schon erwähnt dass ich etwas verliebt bin in die Seide? Daraus ein Kapuzenmäntelchen oder ein Pulli oder oder oder oder…. aber ich bin nicht allein verliebt in die Seide; mein Liebster ist auch begeistert. Nur das Rosa begeistert ihn nicht soooo doll lol

Seidenwolle im Sewo-Farbbad

Mein persönliches Fazit:
ICH WILL MEHR !!!!!!!

Madame will glaub eine Seidendecke haben 😉 keine Angst, es geht ihr gut lol
Sie hängt ab und zu so da.

Babouli

Dieser Beitrag wurde unter F?rbereien, Wolle, Wolle, Wolle! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/169171_80797/webseiten/schnugis/subdomains/blog/httpdocs/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

4 Antworten auf Pure Seide! Ein himmlischer Strang aus China

  1. Alpenrose sagt:

    Seide ist und bleibt mein absolutes Lieblingsmaterial im Textilbereich. Und diese traumhafte Qualität hätte ich zu gerne auf meinen Stricknadeln. :-)

    Aber dein Band sieht auch bestechend schön aus! *schwärm*
    Du bringst mich damit auf neue Ideen! 😉

    Finde ich auf Schnugis.net eine Anleitung wie man so ein Band knüpft?
    Ja wirklich, ich kann das nicht. *kicher*

    Liebe Grüsse
    Alpenrose

  2. Tumana sagt:

    Die Wolle ist wirklich genial! Nein hab keine anleitung gemacht aber für Dich mache ich gern eine 😀 ist auch ganz simpel.

  3. Pingback: Carla

  4. Nadine sagt:

    Haben! Habenhabenhabenhaben! HABEN! Danke fürs zeigen, ich kann einfach nicht widerstehen, will auch gar nicht 😉 Grüessli, Nadine

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.