Die wunderbaren Garne – der Reihe nach!

Ein Sträusschen Wolle?
– aber gern doch!

Was ist was? Wunderbare Wolle aus China!

Und nun – was ist was?
Nummer 1: Babykamel
Nummer 2: Sockenwolle (jaaaaa, DIE Sockenwolle!)
Nummer 3: Soja-Tape
Nummer 4: Reine Seide!
Nummer 5: Pures Kaschmir
Nummer 6: Yak mit Bambus

Kaschmir ist an sich ganz doof zu verarbeiten. Aaaaber dieses Kaschmir ist derart weich aber dazu stabil dass ich es kaum erwarten kann anzustricken. ICH kann es kaum erwarten anzustricken. ICH. Ich stricke nicht gern. Ich bin wollsüchtig – ja. Stricken: Nö.

Bevor ich es anstricke wird es aber noch in Farbe baden, ich will unbedingt wissen wie sich die Wollarten färben lassen. Gerade auf das leukoplastfarbene Soja bin ich total gespannt!
Die Nummer drei,  Soja-Tape ist 100% Soja aus dem Abfall der Lebensmittelindustrie. Und das gefällt mir so gut daran – abgesehen davon dass ich weiss wie sich das Bändchengarn verstrickt und anfühlt (es wirft alle, aber echt alle Vorurteile die man von Bändchengarn haben kann über Bord!) erfüllt es meine persönliche Vorstellung und Erwartung vom reziklierbaren Kreislauf der Ressourcen.
Und will ich wissen wie es sich färben lässt tanztanztanz
Zum verarbeiten und dann anziehen ist es nämlich ein Traum, die Pflege ist auch einfach. Mir ist schon Sojagarn in den Wäschetrockner gehüpft – und unbeschadet wieder raus. Also genau mein Ding 😀

Ich hoffe Ihr seid dabei bei meiner Reise in die Wollwelten und lasst mich nicht allein *schnief* das wird nämlich superbunt und spannend und toll! Und es wartet das eine oder andere Blog-Candy auf Euch Candy
Wollart für Wollart will entdeckt und vorgestellt werden 😀

Dieser Beitrag wurde unter Briefkastig, Wolle, Wolle, Wolle! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.